Postfach-Wechsel beim Domainumzug

Beitrag in Webseite, Wissenswertes von Dominik Vallendor - 26 Juli 2017 - Keine Kommentare

Regelmäßig wechseln Neukunden mit ihren Domains von einem anderen Anbieter zu uns. Für viele stellt sich die Frage, was mit ihren E-Mails bzw. E-Mail-Postfächern geschieht. Ich möchte daher heute auf dieses Thema näher eingehen.

Die Vorbereitung

Generell interessant ist zu wissen, dass für alle Domains, die in unserem Kundencenter eingerichtet sind die Möglichkeit besteht, Postfächer einzurichten – unabhängig davon, ob die zugehörige Domain bereits zu uns umgezogen ist oder nicht. Falls Sie also mit einer bestehenden Domain zu uns umziehen möchten empfiehlt es sich, diese im ersten Schritt erst einmal über den Button „Neue Domain“ oder per Mail an den Support einzurichten bzw. einrichten zu lassen. Postfächer können im Anschluss direkt genutzt werden. Insbesondere ist es möglich, diese bereits im lokalen E-Mail-Programm, Handy, etc. einzurichten und auch darüber bereits E-Mails zu versenden. So lange die Domain noch bei einem anderen Anbieter registriert ist und die Nameservereinträge entsprechend auf diesen Anbieter verweisen, werden jedoch eingehende E-Mails natürlich vorerst noch beim alten Anbieter landen.

Der E-Mail-Umzug

Normalerweise möchte man seine E-Mails nicht durch einen Domainumzug verlieren. Manchmal ist die Sorge aber völlig unberechtigt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn E-Mails beim alten Anbieter bisher über das POP3-Protokoll abgerufen wurden. Bei diesem werden Mails heruntergeladen, auf dem lokalen PC gespeichert und danach beim Anbieter gelöscht. Es ist dann unerheblich, ob der Mailanbieter wechselt, da man seine Mails ja bereits auf dem eigenen PC gespeichert hat und diese dort aufgrund eines Anbieterwechsels nicht verloren gehen. In der Regel reicht es in diesem Fall einfach, im Mailprogramm die POP3-Zugangsdaten zu ändern.

Falls man bisher allerdings schon IMAP genutzt hatte und zukünftig weiter IMAP verwenden möchte (was wir aufgrund der damit verbundenen Flexibilität empfehlen), sollte man seine E-Mails vor dem Domainumzug vom alten Anbieter in das neue Postfach bei uns transferieren. Am einfachsten geht das über einen spezialisierten Dienstleister. Wir empfehlen hierfür den audriga E-Mail Umzug: www.email-umzug.de

Alternativ können Sie beide IMAP-Postfächer in Ihrem E-Mail-Programm einrichten und die Mails verschieben, indem Sie sie von einem Account in den anderen ziehen. Je nach Menge und Größe der Mails kann dies jedoch längere Zeit dauern. Insbesondere, falls man eine eher klein dimensionierte Internetleitung besitzt, vergehen so auch schnell einmal mehrere Stunden.

Der letzte Schritt: Umzug der Domain

Nachdem man alle Mails kopiert hat, kann man in unserem Kundencenter den Transfer der Domain anstoßen. Nach dem Umzug werden E-Mails dann in das neue Postfach bei uns zugestellt. Technisch bedingt durch das Caching der Nameserver kann es dabei passieren, dass E-Mails noch eine Weile beim alten Anbieter ankommen oder verschiedene neue E-Mails sowohl im alten, als auch im neuen Postfach landen. Spätestens nach 24 Stunden, in der Regel jedoch bereits deutlich früher, werden Mails aber nur noch an uns zugestellt.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.